Produktionen

1988

Vereinigte Bühnen Wien, Raimundtheater:

„LES MISERABLES“ Musical ,Claude-Michel Schönberg (Musik) und Alain Boublil (Libretto): Tontechnik und Orchestermischung

1989/90

Vereinigte Bühnen Wien, Raimundtheater:

„DAS PHANTOM DER OPER“ Musical von Andrew Lloyd Webber
ab 9. Juni 1990 im Raimund Theater bis 30. Juni 1993
1.363 Vorstellungen und 1,4 Mio. Besucher
Musikal.Leitung: Caspar Richter

„Its time to care “ (Aids Gala)

Festspielhaus Innsbruck:

„Bernstein Musical Gala, musikalische Leitung: Caspar Richter

„Mass“ Musical, Bernstein , mit Symphonic Pop Orchestra Wien
Musikalische Leitung: Caspar Richter

1990/91

Raimundtheater:

„Das Phantom der Oper“ Musical

Burgtheater:

„DER ZERBROCHENE KRUG“ – Heinrich v. Kleist, Andrea Breth
„PHAETHON – Euripides“ Achim Freyer
„BABYLON BLUES“ George Tabori
„CLAVIGO“ – J.W. Goethe, Claus Peymann
„PENTHESILEA“ – Heinrich v. Kleist, Ruth Berghaus

Lusterboden:

„BLAUBART“ – Georg Trakl, Cesare Lievi

Brucknerhaus Linz:

„Bernstein Musical Gala, musikalische Leitung: Caspar Richter

1991/92

Burgtheater:

DER SCHWIERIGE – Hugo v.Hofmannsthal, Jürgen Flimm
WARTEN AUF GODOT – Samuel Becket Cesare Lievi
WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF – Edward Albee Hans Neuenfels
MACBETH – William Shakespeare Claus Peymann
DER BESUCH DER ALTEN DAME – Friedrich Dürrenmatt Prof.Hollmann
DIE STUNDE DA WIR NICHTS VONEINANDER WUSSTEN – P.Handke Claus Peymann

Akademietheater:

HONIGMOND – Gabriel Barylli Gabriel Barylli
FERNANDO KRAPP HAT MIR DIESEN BRIEF GESCHRIEBEN – T.Dorst, Wilfried Minks
UNRUHIGE TRÄUME – Tabori nach Kafka George Tabori
DER G’SCHUPFTE FERDL ZIAGT … Georg Soulek
BERICHTE FÜR EINE AKADEMIE George Tabori

Lusterboden:

DIE ÜBERSPANNTE PERSON – Arthur Schnitzler Juta Ferbers
MEINE NASE IST SO BLAU WIE EINE BIRNE – Walter Serner Ilse Priesching

1992/93

Burgtheater:

DER IMPRESARIO VON SMYRNA – Carlo Goldoni Claus Peymann
DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN – Heinrich v. Kleist Hans Neuenfels
SEIN UND SCHEIN – Andre Heller Andre Heller
ALPENGLÜHEN – Peter Turini Claus Peymann
LILIOM – Franz Molnar Paulus Manker

Akademietheater:

TOTENAUBERG – Elfriede Jelinek Manfred Karge
MONDFINSTERNIS – Joyce Carol Oates Franz Morak
ONKEL VANJA – Anton Tschechow Achim Benning
DIE RUNDKÖPFE UND DIE SPITZKÖPFE – Bertold Brecht Manfred Karge
SONNENUNTERGANG – Isaak Babel Dieter Giesing
SECHS PERSONEN SUCHEN EINEN AUTOR – Luigi Pirandello Cesare Lievi
REQUIEM FÜR EINEN SPION – George Tabori George Tabori

Casino:

DAS SPIEL VON LIEBE UND ZUFALL – Marivaux Peter Wittenberg
JUGEND OHNE GOTT – Ö.v.Horvath T.H.Niehaus

BRUCKNERHAUS, Linz:

„MASS“ – Leonard Bernstein Caspar Richter

1993/94

Burgtheater:

DER KROATISCHE FAUST – Slobodan Snajder Dr.Hans Hollmann
CHANSON TOTAL – Georgette Dee
DER TALISMAN – Johann Nestroy Achim Benning
DER KAUKASISCHE KREIDEKREIS – Bertold Brecht Ruth Berghaus
PEER GYNT – Henrik Ibsen Claus Peymann
DAS GOLDENE VLIES – Franz Grillparzer Hans Neuenfels
PEER GYNT KONZERT – Wiener Festwochen
DREI SCHWESTERN – Anton Tschechow Leander Haussmann

Akademietheater:

ABENDWIND – Gabriel Baryli Gabriel Baryli
OLEANNA – David Mamet Dieter Giesing
DIE PRÄSIDENTINNEN – Werner Schwab Peter Wittenberg
TITUS ANDRONICUS – Wolfgang Engel

Casino:

DIE PRÄSIDENTINNEN – Werner Schwab Peter Wittenberg

ULM Stadthaus:

MUSIC FOR A WHILE – Wunder der Stimme, Mircea Mihalache

1994/95

Burgtheater:

DIE RIESEN VOM BERG – Luigi Pirandello Georgio Strehler
DIE GEISEL-Brendan Behan Alfred Kirchner
ROMEO UND JULIA -W. Shakespeare Karlheinz Hackl
DIE SCHLACHT UM WIEN-Peter Turrini Claus Peymann
DIE RÄUBER Mathias Hartmann

Akademietheater:

TITUS ANDRONICUS – Shakespeare Wolfgang Engel
DIE RASTSTÄTTE – Elfriede Jelinek Claus Peymann
YVONNE,PRINZESSIN VON BURGUND-Witold Gombrowitcz Tamas Asher
DIE SCHATTENLINIE-Tankred Dorst Hans Hollmann
HEXENJAGD-Arthur Miller Karin Henkel
DIE MASSENMÖRDERIN UND IHRE FEUNDE-George Tabori George Tabori

Casino:

ENRICO UND SEINE TIERE Heinz Zuber

Vestibül:

DIE AUSGESPERRTEN – E.Jelinek Zyklus
LUST E.Jelinek Zyklus
STRASSENECKE Felix Benesch

1995/96

Burgtheater:

INGEBORG BACHMANN. WER? Claus Peymann
KABALE UND LIEBE – Friedrich Schiller Karin Henkel
TANGO – Slavomir Mrozek Konstanze Lauterbach
TOSCA – Victorien Saradou Michael Simon
DER BAUER ALS MILLIONÄR – Ferdinand Raimund Ursl u.Karl-Ernst Herrmann
ORPHEUS IN DER UNTERWELT – Jacques Offenbach Adolf Dresen
QUALTINGER – Otto Schenk, Peter Turrini
BLACK GOSPEL PEARLS

Akademietheater:

PLATONOV – Anton Cechov Achim Benning
DER MESSIAS – Patrick Barlow Felix Benesch
MENSCHENFEIND – Jean Babtiste Moliere Mathias Hartmann
KIRSCHGARTEN – Anton Cechow Peter Zadek
DIE BALLADE VOM WIENER SCHNITZEL – George Tabori George Tabori
VINNY – Klaus Pohl Peter Wittenberg

Vestibül:

DIE SCHÖNE LEICH Jutta Ferbers
DIE KATZELMACHER – Rainer Werner Fassbinder Stephanie Mohr

1996/97

Burgtheater:

DER BAUER ALS MILLIONÄR – Ferdinand Raimund Ursel/ Karl Ernst Herrmann
EINEN JUX WILL ER SICH MACHEN – Johann Nestroy Achim Benning
KASIMIR UND KAROLINE – Öden von Horvath Mathias Hartmann
ZURÜSTUNG FÜR DIE UNSTERBLICHKEIT – Peter Handke Claus Peymann
NORA ODER EIN PUPPENHEIM – Henrik Ibsen Kari Henkel
DER TURM – Hugo v. Hoffmannsthal Dr. Hollmann
DER FLOH IM OHR – Georges Feydeau Karl Heinz Hackl
KOMÖDIE DER IRRUNGEN CameriTheater
SCHMERZVOLL LEBENDIG – Konstantin Wecker
HR.PEYMANN UND HR.BEIL AUF DER SULZWIESE – 2.Pausenfoyer
DES MAUREN LETZTER SEUFZER – Salaman Rushdi Erika Pluhar
20th CENTURY BLUES – Marianne Faithfull

Akademietheater:

GERMANIA 3 – Heiner Müller Steckel Frank Patrick
TODESTANZ-Strindberg Dieter Giesing
WEISSAGUNG SELBSTBEZICHTIGUNG-Peter Handkte,Jutta Ferbers
FLOH IM OHR-Fedeau Karl Heinz Hackl
HEILIGE JOHANNA DER SCHLACHTHÖFE-Bertold Brecht Frank Patrick Steckel
ENDLICH SCHLUß-Peter Turrini Claus Peymann
DIE UNTERRICHTSSTUNDE, DIE KAHLE SÄNGERIN-Eugene Ionesco Tamas Asher
SÜSSES SAURES LEBEN- Wolf Biermann

Casino:

FILMNACHT HEINER MÜLLER Konrad Kuhn
ALLTAGSGESCHICHTEN-T.Spira Roman Kummer

Vestibül:

EIN ZACKEN AUS DER KRONE-Ortrud Beginnen, James Lyons James Lyons
DAHEIM HIESS ICH JEANNETTE – Bertolt Brecht Konrad Kuhn

1997/98

Burgtheater:

DER DIENER ZWEIER HERREN – Carlo Goldoni Achim Freyer
EIN SPORTSTÜCK – Elfriede Jelinek Einar Schleef
MUTTER COURAGE – Bertold Brecht Konstanze Lauterbach
PROF. BERNHARDI – Arthur Schnitzler Achim Benning
HAROLD & MAUDE – Colin Higgins Klaus Weise
KRÄHWINKELFREIHEIT – nach Johann Nestroy Frank Castorf
OTTO MÜHL LIEST AUS DEM GEFÄNGNIS 1991-197
NA ALSO ,GOODBYE! – Georgette Dee & Terry Truck

Akademietheater:

SZENEN EINER EHE-Ingmar Bergmann Dieter Giesing
FETTE MÄNNER IM ROCK-Nicky Silver Karin Henkel
AMPHITRYON-Heinrich von Kleist Hans Neuenfels
FIN DE PARTIE-Samuel Beckett George Tabori
HAROLD UND MAUDE-Colin Higgins Klaus Weise
LIEBE IN MADAGASCAR-Peter Turrini Matthias Hartmann
STECKEN, STAB UND STANGL-George Tabori George Tabori
PUBLIKUMSBESCHIMPFUNG-Peter Handke Philip Tiedemann
DIE BLINDEN VON KILCROBALLY-O´Darkney Uwe-Eric Laufenberg

Casino:

EDWARD II.-Christopher Marlowe Claus Peymann
BIBAPOH-Franzobel Philip Tiedemann,M.Kreishel

Vestibül:

FÜMMS BÖ WÖ TÄÄ ZÄÄ Uu&RIBBLE..- Kurt Schwitters Philip Tiedemann
WUNSCHKONZRT – Franz Xaver Kroetz Jutta Ferbers

1998/99

BURGTHEATER

„MINNA VON BARNHELM“ – Gothold Ephraim Lessing Jens Daniel Herzog
„WILDER SOMMER“ – Goldoni Einar Schleef
„VOR DEM RUHESTAND“ – Thomas Bernhard Claus Peymann
„DAS WEITE LAND“-Arthur Schnitzler Achim Benning
„WIENER BLUT“ – Johann Kresnik / Uschi Otten Johann Kresnik
„DIE FAHRT IM EINBAUM“ – Peter Handke Claus Peymann
„AMERICAN PSYCHO“ – Harald Schmidt

AKADEMIETHEATER

„CLAUS PEYMANN KAUFT SICH EINE HOSE…“-Thomas Bernhard Philip Tiedemann
„PÜNKTCHEN UND ANTON“-Erich Kästner Klaus Kusenberg
„DAS WEITE LAND“-Arthur Schnitzler Achim Benning
„DIE EINGEBORENE“-Franz Xaver Kroetz Achim Freyer
„Beton“-Thomas Bernhard Herrmann Beil
„DIE STÜHLE“-Eugene Ionesco Achim Benning
„DER GOLEM VON BAYREUTH“-Einar Schleef Einar Schleef
„NICK CAVE“-Schule für Dichtung Nick Cave

BURGTHEATER 3.RAUM KASINO

„KASPAR“-Peter Handke Philip Tiedemann

1999/2000

Burgtheater

„TOCHTER DER LUFT“ – Calderon dela Barca , Frank Castorf
„LULU“ – Frank Wedekind, Andreas Kriegenburg
„BAKCHEN“ -Euripides, Silviu Purcarete
„WEH DEM DER LÜGT “ – Franz Grillparzer, Martin Kusej
„CYRANO VON BERGERAC“ – Edmond Rostand, Sven -Eric Bechtolf
„GLAUBE LIEBE ALKOHOL“ – Kurt Palm
„TROILUS UND CRESSIDA“ – William Shakespeare, Declan Donnellan
„ONKEL WANJA“ – Anton Tschechow, Andrea Breth
„POMPES FUNEBRES“ – Franz Wittenbrink Franz Wittenbrink
„DIE VERSCHWÖRUNG DES FIESCO ZU GENUA“ – Friedrich Schiller, Andreas Kriegenburg

Akademietheater

„MERLIN ODER DAS WÜSTE LAND“-Tankred Dorst, Karin Baier
„DAS SPIEL UMS BABY“-Edward Albee, Holger Berg
„JOHN GABRIEL BORKMAN“-Henrik Ibsen, Nicolas Brieger
„DIE ZOFEN“-Jean Genet Voss/Kirchner

3.RAUM KASINO

„KASINO“-Peter Turrini Lennard
„JEFF KOONS“-Rainald Goetz Joachim Lux
„NOTHING SPECIAL“-Andy Warhol Projekt Stephan Müller

RONACHER Vereinigte Bühnen Wien

„F@LCO- A CYBER SHOW“, Joshua Sobol, Paulus Manker

2000/01

Burgtheater

„MIT LEIDENSCHAFTEN IST NICHT ZU SPASSEN“ – Luigi Pirandello Karin Beier
„REINEKE FUCHS“ – Johann Wolfgang von Goethe Michael Bogdanov
„DER JÜNGSTE TAG“ – Ödön von Horvath Andrea Breth
„GLAUBE UND HEIMAT“ – Karl von Schönherr Martin Kusej
„LEONCE UND LENA“ – Georg Büchner Sven -Eric Bechtolf
„DAS KÄTHCHEN VON HEILBRONN“ – Heinrich von Kleist Andrea Breth
„ENRICO UND SEINE TIERE“ Heinz Zuber
„MAX RAABE – SOLOABEND“

Akademietheater

„DREI MAL LEBEN“-Yasmina Reza Luc Bondy
„ROSMERSHOLM“-Henrik Ibsen Peter Zadek
„DER AUFTRAG/DANTONS TOD“-Heiner Müller/Georg Büchner Andreas Kriegenburg
„FRÜHLINGSERWACHEN“-Frank Wedekind Christine Paulhofer
„NIE MEHR, NIE MEHR INS THEATER“ Karl Valentin Robert Meyer

Casino am Schwarzenbergplatz

„PORNOLOGOS“ F.-Michel Pesenti
„HEIMATLOS“-Gruber u. Prestele Joachim Lux

Vestibül

„GIER “ – Sarah Kane Katrin Hiller
„PARASITEN“ – Marius von Mayenburg Dieter Boyer

Theater m.b.H

„DIE LISSABONNER TRAVIATA “ – Terrence McNally Alexander Wächter

2001/02

Burgtheater

„DER ZERRISSENE“ – Johann Nestroy Georg Schmiedtleitner
„MARIA STUART“ – Friedrich Schiller Andrea Breth
„DAMEN DER GESELLSCHAFT“ – Clare Boothe Luce Sven-Eric Bechtolf
„DER JUDE VON MALTA“ – Christopher Marlowe Peter Zadek
„DIE JUNGFRAU VON ORLEANS“ – Friedrich Schiller Karin Beier
„DER NARR UND SEINE FRAU HEUTE ABEND IN PANCOMEDIA“ – B. Strauss Dieter Giesing
„ELISABETH II“ – Thomas Bernhard Thomas Langhoff
„LETZTER AUFRUF“ – Albert Ostermaier Andrea Breth

„AUF DEM GRABEN“ CD Live Recording Dene, Wondratschek

Akademietheater

„TRAUM IM HERBST“ – Jon Fosse Yoshi Oida
„DER LEUTNANT VON INISHMORE“ – Martin McDonagh Dimiter Gotscheff
„GILGAMESH“ – Raoul Schrott Theu Boermans
„DER WALD“ – Alexander Ostrowskij Tamas Ascher
„ANATOL“ – Arthur Schnitzler Luc Bondy

Stadthalle, Kurhalle Oberlaa, Stadttheater Wr.Neustadt, Wolfsberg:

„PETER PAN MUSICAL“ – Rampenlicht Productions Raab

2002/2003

Venedig, Palazzo Zenobio:

„ALMA a Venezia“ – Joshua Sobol, Paulus Manker

Raimundtheater Wien und Hartberg:

„PETER PAN MUSICAL“ – Rampenlicht Productions, Raab

Metropol Wien:

„Sean Keane – THE VOICE OF IRELAND“, „DIE LANGE NACHT DER STRIZZI LIEDER“- Adi Hirschal, „11ER MESSE“-Peter Cornelius-Josi Prokopez, „SURFIN` X-MAS“- Monti Beton, „MICS IN WINGS“-Rounder Girls, „IRISH CHRISTMAS FESTIVAL“- Cathie Rayan-Sean Tyrell, „ROCKING CHRISTMAS“- Dennis Jale, „SWINGING CHRISTMAS“- Marko Simsa, „VOICE OF GOSPEL & SOUL“- Hannibal Means, „FLAMENCO JUDAICO“- Timna Brauer „ST. PATRICKS DAY“- Irish Folk Festival, „RAT PACK SOMGS wienerisch“- Michael Seida, „Sehr schwer zu spielen“- LOLA WENDT, „ACCORDEON FESTIVAL“- Otto Lechner

WIENER EVENT TECHNIK: Palais Ferstl, Palais Kinsky, Orangerie Schönbrunn, Kursalon Hübner, Puplica, Museumsquartier

Theater der Jugend: Theater im Zentrum: „JUMPING JACK“ – Musical, Peter Lund

PARKLOUNGE Konzerte im Kursalon Hübner:

„Brazil Lounge“- Laurinho Bandeira Group, „Jazz Classics“ – Joe Meixner Quartett, „Havana Lounge“ – Iris Camaa Group, „Private Soul feat. Cassandra“- Joe Meixner, „Acid Jazz“ – Pacheco.

2003/04

Lissabon, Convento dos Inglesinhos:

„ALMA a LISBOA“ – Joshua Sobol, Paulus Manker

ARENA, Nachtasyl, Gasometer:

„CHILDER“ – „WINTERKIRSCHEN“, diverse Konzerte

WIENER EVENT TECHNIK: Orangerie Schönbrunn, Palais Ferstl, Donau Insel Fest 2004

STEINER MEDIEN SYSTEME: Messezentrum Wien

Automobilmesse 2004: Surroundbeschallung, diverse Messen und Kongresse

„Wiener Autoshow“, „Bauen und Wohnen“, „Aquatherm“ , „Exponet“, „Medicura“, „Interio und Wohnen“,“Publica“, „Pharmamed“, „Austropharm“, „Vienna Comendian Harmonists, „Body und Sport“, „Mercedes Benz G-Klasse Roadshow“

Rauhromantisches Cabaretprogramm:

„S`RAUHE ECHO“ , Haymon Buttinger und Band

2004/05

STEINER MEDIEN SYSTEME:

6 Monats-Projekt: Aufbau einer Kompetenz im Tonbereich plus Mitarbeiterschulungen.
diverse Freelancer Jobs für die Wiener Eventtechnik

USA, Los Angeles Theatre, 615 South Broadway:

„ALMA in HOLLYWOOD“ – Joshua Sobol, Paulus Manker

ab 1.Jän.2005

Technische Projektleitung, Tonmeister und Disponent bei www.mediensysteme.at:

Wiener Festwochen 2005 Grossbildprojektion , Donaufestival Tulln, Amt OÖ LBindermichl Eröffnung, BAWAG 60er FV , BRZ Hübner 14.+15.6, HP Opening, FESTO Hauseröffnung 20.10.05, GEWINN Messe 2005, ITnT Messe 2005, KOOP Magna Stuttgart 16.12.05, Lange Nacht der Kirchen, NIVEA FamilienFest Wien, ÖNB Palais Mollard Eröffnung, Post Bilanz Pressekonferenz 27.4.05 Urania, POST Direct Nite 28.6.2005, PUBLICA 05 EUROFORUM, SK Rapid Meisterfeier 2005, Volvo Japan Hilton Vienna, uvm…

Sommer 2005: Petronell-Carnuntum, Schloss Petronell:

„ALMA“ – Joshua Sobol, Paulus Manker

2006

Technische Projektleitung bei www.mediensysteme.at:

AERODAYS MesseCongressCenter Wien, CIP Lafarge Der Goldene 26.1.06, CO-Existing Conference, EAGE OPENING, EGO-Haus Bauen&Energie06, EULAK Rathaus 11.05.06, , Fest der Helfer Rathausplatz , Gewerkschaftskongress 11.06 ,GÖD 04. – 07.12.2006 , IKEA Katalog 2007 Palmenhaus, iTnT 2006 Messezentrum Wien, MA48 60Jahre Fest, Newton 21 BACA 30.5, NIVEA Familienfest Praterstadion, NÖVP Wahlkampf, ÖAMTC TMW 24.11.2006, öbvhpt_Autorinnenabend, ÖKO Business Plan 20.3.2006, ORF Rudolfstalk Steglos Plasmas Studioaustattung, PVA 100 Jahre 15.12.2006, Telekom Astria Kick Off 31.1.2006, Telekom Sommerfest 6.7.06, summit Kongress, Update KickOff 25.+26.1.06, VIENNA AUTO SHOW 2006, Wr. Weinpreis im Rathaus ….

2006

„ALMA in BERLIN“ – Joshua Sobol, Paulus Manker, Kronprinzen-Palais, Unter den Linden:

2007

„ALMA in Semmering „Joshua Sobol, Paulus Manker ,Kurhaus am Semmering

2008 und 2009:

„ALMA  “ – Joshua Sobol, Paulus Manker, Telegraphenamt am Börseplatz, Wien

STEINER MEDIEN SYSTEME: Beschallungs-Sounddesign und Abmischnung: Papstbesuch in Heiligenkreuz 2008
ORF Ski Challenge 2009 und 2010

LIFE BALL: Recording und Abmischung der Orchesterplaybacks 2009

2010

„ALMA  “ – Joshua Sobol, Paulus Manker, Telegraphenamt am Börseplatz, Wien

2012

„ALMA  “ – Joshua Sobol, Paulus Manker, Telegraphenamt am Börseplatz, Wien

2013

„WAGNER“, Paulus Manker, Telegraphenamt am Börseplatz, Wien

„ALMA  “ – Joshua Sobol, Paulus Manker, Telegraphenamt am Börseplatz, Wien

„Musical SINDBAD“, Rampenlicht Theater, Stadttheater Leoben

2014

„ALMA  “ – Joshua Sobol, Paulus Manker, Wiener Neustadt – Serbenhalle

„Musical: Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen“,  Rampenlicht Theater

2015

„ALMA  “ – Joshua Sobol, Paulus Manker, Wiener Neustadt – Serbenhalle

„Musical: Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen“, Rampenlicht Theater

2016

„Musical: Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen“, Rampenlicht Theater

2017

„ALMA  “ – Joshua Sobol, Paulus Manker, Wiener Neustadt – Serbenhalle

„Musical: Das Mädchen mit den Schwefelhölzchen“, Rampenlicht Theater

2018

„DIE LETZEN TAGE DER MENSCHHEIT“, Karl Kraus, Paulus Manker, Wiener Neustadt – Serbenhalle

„ALMA  “ – Joshua Sobol, Paulus Manker, Wiener Neustadt – Serbenhalle

„Musical: SINBAD“, Rampenlicht Theater